Um den Vorschul-Kindern aus unserer Radiowerkstatt zu zeigen, dass es sich anders anhört, wenn man fokussiert hört, hatten wir die Idee, mit Hörrohren zu arbeiten. Bei diesen handelt es sich um zwei Toilettenpapierrollen, die mit einer Kordel verbunden sind. Sie sollen neben dem Effekt, dass man diese fokussiert auf Geräusche richten kann, zwei sehr große Ohren simulieren und so spielerisch an die Sache heranführen. Wir haben für jedes Tandem Studiende–Kind ein Hörrohr vorbereitet, das wir gemeinsam mit „unserem“ Kind weiter verzieren wollen.

Bei einem anschließenden Hörspaziergang durch das Kinderhaus dürfen sich die Kinder verschiedene Geräusche aussuchen und diese sowohl mit als auch ohne Hörrohre anhören und anschließend mit dem Aufnahmegerät festhalten.

(Text von Clara Strohhäcker)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.